Fary Tale Reihe Teil 1


Heute hab ich mal mit der Fary Tale Reihe begonnen.
Bei den meisten der Serie liegt wohl die Schwierigkeit im Weg zum Cache und nicht dem Suchen und Finden.
Die vielen Caches der Serie liegen in einem hüpschen Waldstück zwischen Sierhagen und Plunkau:
Karte der Serie
Zu den Caches gehören noch zwei Bonus Caches von Indianscout, der Owner der Seire und ein Dankeschön-Bonuscache von sanchopancho.
Gummistiefel sind, bei dem Teil der Serie den ich gemacht habe (1-5, 14-12) nicht unbedingt nötig, außer es hat stark geregnet. Aber bei ein paar Stellen muss man schnell sein, um nicht im Moorrast zu stecken und man sollte die Caches nicht Nachts machen, da man mehr stolpert und weil in der Nähe viele Jäger jagen(man kommt man mehreren Hochsitzen vorbei).
Bei #1
Der Cache zeigt echt tolle Stellen des Waldes, die man so nie gefunden hätte (man geht ja auch nicht einfach so querfeld ein).
Zudenn gehört auch ein riesiger, dicker und alter Baum.

TH1357

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter geocaching

2 Antworten zu “Fary Tale Reihe Teil 1

  1. Sowas gefällt mir – so viele Tradis in einem Wald, da plant man doch gern mal einen Ausflug ein. Vielleicht kann man da sogar mit dem Cachemoped rein?

    • eher nicht für Fahrräder sind die Pfande schon sehr grenzwertig
      in der Cachebeschreigung lautet es ja auch: „dafür kreuzen oft Bäche meinen Weg und alte umgestürzte Bäume versperren mir das Vorwärtskommen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s